Bericht 3. Runde 2019

Jetzt geht es um die Finalteilnahme

Die dritte Runde - beim Nachwuchs die zweite – der Ostschweizer Mannschaftsmeisterschaft
(OMM) ist absolviert. Einmal mehr haben einzelne Gruppen ihren Vorsprung
auf die Verfolger ausbauen können, andere haben einen Rückschlag erlitten. Diese
müssen nun in der letzten Runde, die wie die bisherigen noch einmal im Heimstand
absolviert wird, alles geben, um noch Chancen auf einen vorderen Platz zu haben.
Aber auch jene, die an der Spitze ihrer Gruppe stehen, müssen auch im September
noch einmal mitten auf die Scheibe zielen. Denn schnell sind ein paar Punkte vergeben.
Und wie es der Name Mannschaftsmeisterschaft ja sagt, gelten die Resultate
aller Gruppenmitglieder. Natürlich würden gerne alle Gruppen am Finaltag, der am 9.
November für die Gewehrschützen auf dem St. Galler Breitfeld und für die Pistolenschützen
auf der Schiessanlage Weiherweid in St. Gallen durchgeführt wird, teilnehmen.
Organisator ist diesmal turnusgemäss Appenzell Ausserrhoden. In diesem Halbkanton
verfügt man aber über keine geeigneten Anlagen für dieses Finale, deshalb
ist man nach St. Gallen ausgewichen. Das abendliche Absenden wird aber in der
Mehrzweckanlage Waldstatt über die Bühne gehen.

Zurück